08.11.2019

Persönlichkeiten mit Ausstrahlung gesucht

Charismatische Führung

© fizkes - stocka.dobe

Auf Führungskräften lastet heute eine große Verantwortung. Getrieben von Megatrends wie Digitalisierung, Klimaschutz und Globalisierung müssen sich Unternehmen aller Branchen wandeln. Veränderungen gelingen nur, wenn Führungskräfte mit gutem Vorbild vorangehen und mit Charisma (Ausstrahlung) Mitarbeitende für neue und nicht selten beschwerliche Wege begeistern. Unternehmen müssen also Charismatiker rekrutieren und aus eigenen Reihen entwickeln. Aktuelle Studien zeigen, dass eine überzeugende Ausstrahlung nicht nur angeboren, sondern durchaus auch erlernbar ist. Fangen Sie als Führungskraft am besten bei sich selbst an.

Merkmale charismatischer Führung

  • Menschen mit Charisma wirken auf uns in einer besonderen Weise autoritär. Diese Autorität begründet sich aber mehr in einer persönlichen Ausstrahlung als auf ein bestimmtes Verhalten. Viele Menschen assoziieren mit dem Begriff die Fähigkeit, andere Menschen in Bann ziehen zu können, und die Gabe, ihre Mitarbeiter für sich und ihre Ideen einzunehmen und sie dafür zu begeistern.
  • Charismatische Führungskräfte zeichnen sich dadurch aus, dass sie visionär sind und viele neue Ideen haben. Teilen Sie Ihren Mitarbeitenden regelmäßig Ihre Zukunftsbilder mit und wie weit diese schon Realität geworden sind. Die Kenntnis um die übergeordneten Unternehmensziele ist motivierend. Mitarbeitende können so auch in größeren Zeitabschnitten denken und handeln.
  • Charismatiker können ihre Ziele auch in starke und einfache Worte fassen, die jeder versteht. Barack Obama ist dafür ein gutes Beispiel. Mit seinem "Yes we can" lieferte er eine einfache Botschaft. Jeder verstand sie und konnte sich als Teil des großen Ganzen sehen.
  • Darüber hinaus verfügen charismatische Führungspersonen über einen starken Machtwillen und ein hohes Selbstbewusstsein. Das benötigen Sie insbesondere, um Ihre gesetzten Ziele zu erreichen. Trotz dieser beiden Charaktereigenschaften sollten Sie nicht zum Despot werden, sondern vielmehr Ihren Mitarbeitenden Vertrauen entgegenbringen und für ihre Belange jederzeit ein offenes Ohr haben.
  • Geben Sie ein gutes Beispiel in allem, was Sie tun. Dadurch gewinnen Sie einen hohen Grad an Glaubwürdigkeit. Eine Voraussetzung hierfür ist, dass Sie selbst an sich, Ihre Ideen und Werte glauben. Im Idealfall stellen Sie nicht nur als Führungskraft ein Vorbild dar, sondern auch hinsichtlich Ihres gesamten Lebensstils und Ihrer gezeigten Emotionen. Verfolgen Sie die von Ihnen gesetzten Ziele mit Leidenschaft. Sie werden in den Augen Ihrer Beschäftigten zu einer imponierenden (Führungs-) Persönlichkeit, wenn Sie kein Risiko fürchten und bereit sind, auch unkonventionelle Wege einzuschlagen.
  • Charismatische Führungskräfte wirken auf ihre Mitarbeitende oft, als wenn sie von ihrer Idee besessen wären. Je mehr Sie selbst von Ihrer Vision begeistert sind, desto einfacher werden Sie sie verwirklichen können. Diese Begeisterung überträgt sich auch auf alle Personen in Ihrem Unternehmen und Umfeld. 

Wenn Sie Andere von einer Sache überzeugen möchten, müssen Sie zunächst einmal selbst überzeugt sein. Das erfordert ein starkes Selbstbewusstsein. Dazu sollten Sie Ihre Stärken kennen und Ihre Schwächen akzeptieren lernen. Messen Sie Misserfolgen nicht ein so großes Gewicht bei - seien Sie stattdessen optimistisch. Denken Sie positiv, und versuchen Sie, Ihren Humor beizubehalten. Einer charismatischen Führungskraft steht es auch gut, Gefühle zu zeigen. Wenn Sie auf Ihre Mitarbeitenden steif wirken, werden Sie sie nicht für sich gewinnen können.

copyright BPF Best Practice Forum GmbH

Drucken
b-ass.org newcomic