27.08.2019

DOKOM21 und REVITALIS arbeiten beim Wohnprojekt an der Berswordtstraße in Dortmund zusammen: 365 Apartments werden mit hochmodernen Glasfaseranschlüssen direkt angebunden.

DOKOM21 verlegt Glasfaser bis in die Wohnungen

REVITALIS hat sich bei den 365 Apartments, die im Wohnquartier an der Berswordtstraße in Dortmund entstehen, für eine zukunftssichere Glasfaseranbindung durch DOKOM21 entschieden. Dipl.-Ing. Burkhard Venderbosch (li.), REVITALIS-Projektmanager, und Nicolas Gunia, DOKOM21 Vertrieb Wohnungswirtschaft, freuen sich über die Realisierung des hochwertigen Telekommunikationskonzepts. Mit der FTTH-Lösung (Fibre to the home, Glasfaser bis in die Wohnung) werden für die Nutzer die höchsten und stabilsten Bandbreiten erreicht. Foto: Roland Kentrup

Beim neu entstehenden Wohnquartier an der Berswordtstraße in Dortmund arbeiten DOKOM21 und die REVITALIS REAL ESTATE AG zusammen, um die zukünftigen Mieter mit schnellem Internet und freiem WLAN zu versorgen. Dabei werden 365 Mikroapartments für Studenten, Professoren und Pendler mit hochmodernen Glasfaseranschlüssen, die bis in die einzelnen Apartments verlegt werden, direkt angebunden. Zudem profitieren die Mieter von freiem WLAN im Innenhof des Gebäudekomplexes sowie im gesamten Dortmunder Stadtgebiet.

 Die REVITALIS REAL ESTATE AG mit Sitz in Hamburg entwickelt und realisiert ein modernes Wohnquartier in Dortmund. Hier entstehen in direkter Nähe zum Kreuzviertel und zur Fachhochschule auf einem 10.900 Quadratmeter großen Grundstück 365 moderne Mikroapartments und 222 hochwertige Mietwohnungen. Die möblierten Apartments haben eine Größe von 22 bis 49 Quadratmeter, während die Mietwohnungen zwischen 43 bis 125 Quadratmeter groß sind. Zudem wird eine 208 Pkw fassende Tiefgarage gebaut. Die Fertigstellung des Wohnquartiers mit einer oberirdischen Bruttogeschossfläche von rund 38.000 Quadratmetern unweit des Messezentrums Westfalenhallen und des Westfalenstadions ist für das 3. Quartal 2020 geplant. Die Vermarktung wird voraussichtlich im 1. Quartal 2020 beginnen, Bezugsfertigkeit ist für das 2. Quartal 2020 vorgesehen.

„Mikroapartments für kurzzeitiges Wohnen werden vom Markt stark nachgefragt. Es gibt viele Studenten, Mitarbeiter an Hochschulen und Business-Traveller, die in Dortmund Wohnraum für einen begrenzten Zeitraum suchen und benötigen. Unsere Apartments werden voll möbliert und ausgestattet. Zusätzlich können die Mieter verschiedene Service-Packages buchen“, erklärt Dipl.-Ing. Burkhard Venderbosch, für das Wohnquartier an der Berswordtstraße verantwortlicher Projektmanager bei der REVITALIS.

Zukunftssichere FTTH-Lösung: Glasfaser bis in die Wohnung

REVITALIS hat sich bei den 365 Mikroapartments im Wohnquartier an der Berswordtstraße für eine zukunftssichere Glasfaseranbindung durch DOKOM21 entschieden. Dabei wird nicht nur das Gebäude an das DOKOM21 Glasfaserkabelnetz angebunden. „Wir bringen auch Glasfasern von den Übergabepunkten im Keller des Gebäudes bis in jede einzelne Wohnung“, sagt Nicolas Gunia, DOKOM21 Vertrieb Wohnungswirtschaft. Technikexperten sprechen hier von einer sogenannten FTTH-Lösung (Fibre to the home, Glasfaser bis in die Wohnung). Dabei endet das Glasfaserkabel im Apartment des Mieters am Teilnehmeranschluss. Dieser Anschluss befindet sich in der Wand an einer zentralen Stelle des Apartments.

Konventionell sind Wohnimmobilien von den großen Kabelnetzbetreibern in der Regel mit der jahrzehntealten Kupfertechnologie versorgt. In diesem Zusammenhang bedeutet ein Glasfaseranschluss, der bis zum Gebäude verlegt ist, bereits eine massive Optimierung. Diese schon zukunftsfähigen Glasfasererschließungen bieten meist regionale Kabelnetzbetreiber an. So auch DOKOM21. Das Glasfaserkabel läuft dann bis zum Gebäude und endet am Verteilerkasten im Keller. Techniker bezeichnen das als FTTB-Lösung (Fibre to the building, Glasfaser bis zum Gebäude). Die einzelnen Wohneinheiten des Gebäudes werden in diesem Fall über die hausinterne KOAX-Verkabelung versorgt. Das bedeutet allerdings eine theoretische technische Einschränkung an möglicher Brandbreite. Mit der FTTH-Lösung werden dagegen für die Nutzer aktuell und vor allem für zukünftige Anwendungen die höchsten und stabilsten Bandbreiten erreicht. „In Zusammenarbeit mit DOKOM21 setzen wir für diesen Standort ein außerordentlich hochwertiges Telekommunikationskonzept um. Wir realisieren hier ein Leuchtturmprojekt: Glasfaser bis in das Apartment verlegt, das ist auch bundesweit noch absolut außergewöhnlich“, berichtet Venderbosch

365 Apartments mit pauschalem Internet-Zugang

Jedes der 365 Apartments bekommt pauschal einen Internet-Access mit bis zu 50 Mbit/s im Download und bis zu 10 Mbit/s im Upload. Die Kosten für den Internetzugang sind als Basistarif bereits in den Mietkosten enthalten. Leistungsstärkere Pakete können auf Wunsch jederzeit dazu gebucht werden. Zusätzlich können die Bewohner in bester Qualität über den Glasfaseranschluss telefonieren. „Mit dem hier geplanten Glasfaseranschluss bis in das Apartment sind wir für unsere Zielgruppe, die primär aus Studierenden und Business-Travellern besteht, auch kommunikationstechnisch state of the art. Die Mieter profitieren von einem optimalen Highspeed-Internetzugang. Damit sind auch datenintensive Downloads oder Uploads beispielsweise von Unterlagen und Arbeiten im Rahmen des Studiums problemlos möglich“, sagt Venderbosch.

Digitale TV- und Radio-Sender in optimaler Bild- und Tonqualität

Alle Apartments sind zudem mit einem DOKOM21-Kabel-TV-Anschluss mit einem vielfältigen TV- und Radio-Angebot in optimaler Bild- und Tonqualität ausgestattet. Über 150 digitale TV-Sender, davon rund 40 kostenlos in HD, sowie zahlreiche digitale Radio-Sender und weitere Angebote im Pay-TV-Bereich werden den Mietern über ihren Glasfaseranschluss zur Verfügung stehen.
 
WLAN-Accesspoints im Innenhof fördern Kommunikation
 
Für die Mieter der Mikroapartments ergeben sich durch den DOKOM21 Glasfaseranschluss weitere Vorteile. Im Innenhof des Gebäudekomplexes an der Berswordtstraße wird DOKOM21 eigenständige WLAN-Accesspoints aufbauen. Die Mieter der Apartments können diese WLAN-Zugänge kostenfrei und unbegrenzt nutzen. Die Router der Mieter werden dafür nicht verwendet. Die Bandbreite des Internetzugangs in den einzelnen Apartments wird daher nicht eingeschränkt.
 
Mieter profitieren vom freien WLAN im gesamten Stadtgebiet
 
Für die Mieter der Mikroapartments im Wohnquartier an der Berswordtstraße ermöglicht DOKOM21 darüber hinaus freies WLAN im Rahmen des Projekts DOKOM21 WLAN-City – und das kostenlos und zeitlich unbegrenzt. So können die Studierenden in der U-Bahn, im Café in der City oder im benachbarten Westfalenpark mobil im Internet surfen, chatten oder streamen. DOKOM21 hat mit dem Projekt WLAN-City in ganz Dortmund erfolgreich ein öffentliches WLAN-Netz aufgebaut. Große Teile des Stadtgebietes sind mittlerweile mit über 200 öffentlichen WLAN-Hotspots von DOKOM21 als Basis für mobiles Internet ausgestattet. So sind unter anderem alle großen Plätze der Dortmunder City, die Berswordthalle, die Stadt- und Landesbibliothek, das Theater Dortmund, der Westfalenpark, der Rombergpark und der Phoenix-See mit WLAN-Antennen ausgestattet. Mobiles Internet ist zudem auf Teilen des Osten- und Westenhellwegs, des Boulevards Kampstraße und der Hansastraße sowie an Stadtbahn-Stationen und in U-Bahnhöfen verfügbar.

Apartments werden sternförmig mit Glasfasern erschlossen

Die Glasfaserversorgung im Wohnquartier an der Berswordtstraße ist modular und damit sehr flexibel aufgebaut. Die von DOKOM21 verlegten Glasfaserkabel werden mit separaten Messpunkten einzeln aufgelegt. Jedes Apartment wird mit vier Glasfasern versorgt. Eine Faser ist für die DOKOM21-Dienste reserviert, eine weitere Faser für mögliche Drittanbieter. Zwei Fasern sind als Reserve angelegt. „Durch dieses Konzept können mögliche Fehler in einzelnen Streckenabschnitten schneller und besser lokalisiert werden. Zudem kann der Betreiber der FTTH-Anlage äußerst flexibel auf technische Änderungen reagieren“, erklärt Gunia. Die 365 Apartments werden sternförmig mit Glasfasern erschlossen. „Mit dem Glasfaseranschluss der Apartments ist bereits die Infrastruktur vorhanden, die zukünftig bei immer weiter steigendem Bandbreitenbedarf benötigt wird. Weitere Investitionen in den Ausbau von Glasfaser sind mit der FTTH-Lösung von DOKOM21 somit nicht notwendig.“
 
Mit der bisherigen Zusammenarbeit mit DOKOM21 im Rahmen des Bauprojektes Wohnquartier an der Berswordtstraße ist der REVITALIS-Projektmanager sehr zufrieden: „Wir haben uns mit DOKOM21 bewusst einen Partner ausgesucht, der beim Glasfaseranschluss der Apartments höchste Qualitätsansprüche erfüllt. Bei DOKOM21 haben wir einen persönlichen Ansprechpartner für alle Belange. Wir profitieren von kurzen Kontakt- und Entscheidungswegen. Zudem schätzen wir die einfache und schnelle Vertragsgestaltung und Terminplanung. Das macht die Zusammenarbeit sehr angenehm.“

Datenübertragung in Lichtgeschwindigkeit

Glasfaser ist aktuell die technisch leistungsfähigste Telekommunikationsanbindung. Sie bietet im Gegensatz zu Kupfer unbegrenzte Bandbreiten bis zu n mal 10 Gbit/s und zeichnet sich durch hohe und stabile Übertragungsraten aus. Eine Anbindung an das DOKOM21 Glasfasernetz ermöglicht Datenübertragung in Lichtgeschwindigkeit. Glasfaser gilt als zukunftssicher.
 
Als regionales Telekommunikationsunternehmen betreibt DOKOM21 ein eigenes, unabhängiges Glasfasernetz und bietet alle Leistungen aus einer Hand – von der Verlegung bis zum Service vor Ort. Ob Gebäudeeigentümer, Unternehmen, Nutzer oder Vermieter einer Immobilie – ein Anschluss an das DOKOM21-Glasfasernetz ist auch bei Bestands-Immobilien jederzeit möglich. Der Glasfaseranschluss erfolgt durch eine eigene, exklusive Anbindung direkt bis in das Gebäude bzw. bis in die Wohnung. Der Anschluss wird sauber, präzise und zügig von DOKOM21 realisiert. Nach den Bauarbeiten sieht alles aus wie zuvor – nur die Datenverbindung ist um ein Vielfaches schneller und zuverlässiger.

Über REVITALIS REAL ESTATE AG

Die REVITALIS REAL ESTATE AG mit Sitz in Hamburg sowie Niederlassungen in Köln, Dortmund, Dresden, Erfurt und Mainz entwickelt und revitalisiert anspruchsvolle, großvolumige Immobilienprojekte in Deutschland. Der Unternehmensschwerpunkt liegt in den Asset-Klassen Wohnen und Hotel, die bei großen Quartiersentwicklungen durch Gewerbe- und Einzelhandelsflächen sowie soziale Infrastrukturmaßnahmen wie Kitas und Schulen ergänzt werden. Das Team der REVITALIS REAL ESTATE AG verfügt über langjährige Expertise im Immobilien- und Kapitalmarkt und realisiert ausgesuchte Projekte mit dem Anspruch, die Interessen von Investoren und Nutzern in Einklang zu bringen sowie nachhaltige Wertschöpfung zu generieren. Dabei arbeitet das Unternehmen mit institutionellen und semi-institutionellen Investoren, Real Estate Private Equity Unternehmen sowie Finanzinstituten aus dem In- und Ausland zusammen.

Über DOKOM21

DOKOM21 ist ein regionaler Telekommunikationsdienstleister mit Sitz in Dortmund. Das Unternehmen wurde 1996 als Tochter der Dortmunder Stadtwerke (DSW21) gegründet. Das Anschlussgebiet von DOKOM21 umfasst neben Dortmund die Städte Essen, Hagen, Herdecke, Holzwickede, Werl und Unna sowie Halver, Iserlohn, Kierspe, Lüdenscheid, Meinerzhagen, Menden und Schalksmühle im Märkischen Kreis. Die Dienstleistungen reichen von Telefonanschlüssen, Internetzugängen über Voice-over-IP-Lösungen und Festverbindungen für Standortvernetzungen bis hin zu Kabel-TV und Mobilfunk. Darüber hinaus umfasst das Angebot Online-Datensicherung und Rechenzentrumsdienstleistungen sowie Multimedia-Dienste für die Wohnungswirtschaft.

Weitere Informationen unter www.dokom21.de/glasfaser und www.revitalis-ag.de.

Partner

DOKOM Gesellschaft für Telekommunikation mbH

Markus Isenburg
Stockholmer Allee 24
44269 Dortmund

Fon: +49 (0) 231 930-1050
Fax: +49 (0) 231.930-1051

DOKOM Gesellschaft für Telekommunikation mbH

Drucken