23.08.2017

Wie Ihr Fahrzeug zur Visitenkarte wird

Fahrzeugwerbung

© Rawpixel.com - Fotolia.com

Fahrzeugbeschriftungen sind im Vergleich zu anderen Marketingmaßnahmen wie Radio- oder Plakatwerbung preiswert. Professionell umgesetzt und richtig gepflegt wirkt die Werbung auf Rädern über viele Jahre. Eine ausgefallene Fahrzeugwerbung sorgt für Aufsehen, sollte aber nicht um jeden Preis auffallen wollen. Denn nur positive Aufmerksamkeit wirkt sich auch positiv auf Ihr Unternehmen aus. Und die erzielen Sie, wenn Sie folgende Tipps beachten.

 

1. Vermitteln Sie das Wichtigste in Kürze

Die Beschriftungen befinden sich nur für wenige Sekunden im Blickfeld des Betrachters. In dieser Zeit müssen Sie Ihre Botschaft vermitteln können. Sagen Sie also mit wenigen Schlagworten, was Sie machen und wofür Ihr Unternehmen steht. Daneben sollte Ihre Fahrzeugwerbung Ihr Firmenlogo und Ihre Webadresse enthalten. Dann können Sie auf weitere Informationen wie Anschrift und Telefonnummer verzichten.

2. Lassen Sie sich beraten

Bitten Sie einen professionellen Gestalter um Rat. Der Gestalter weiß was wirkt und möglich ist. Und Sie kennen Ihr Unternehmen.

3. Bleiben Sie authentisch in Wort und Bild

Design und Botschaft der Fahrzeugwerbung müssen zur sonstigen Darstellung Ihres Unternehmens passen. Als Ergänzung zu Logo und Slogan können Sie Ihr Fahrzeug mit einem Foto ausstatten. Denn das menschliche Gehirn nimmt Bilder viel schneller wahr und kann sich an diese besser erinnern als an Schriftzüge. Auch das Foto sollte Ihr Unternehmen repräsentieren.

4. Beschränken Sie sich auf das Wesentliche – schnörkellos

Die Beschriftung sollte übersichtlich sein, nicht überladen, gut lesbar und die wichtigsten Kontaktdaten enthalten – vor allem die Webadresse.

5. Platzieren Sie Ihre Informationen gut sichtbar

...  möglichst nicht im Schmutzbereich, den bodennahen Flächen des Fahrzeugs. Für Werbung besonders geeignet sind die Seitenflächen und das Heck beziehungsweise die Heckscheibe.

6. Wählen Sie für die Folierung das richtige Material

Dafür muss der Werbetechniker Dauer und Art des Fahrzeugeinsatzes kennen. Bedenken Sie auch, ob die Folie wieder entfernt werden muss, zum Beispiel bei Leasingfahrzeugen.

7. Schützen und pflegen Sie Ihre Beschriftung

Denn sie verweist auf die Qualität Ihres Unternehmens und auf Ihre Leistungen. Digitaldrucke beispielsweise lassen sich mit einer zusätzlichen Schutzschicht überziehen. Vermeiden Sie aggressive Reinigungsmittel. Denn hat sich die Beklebung einmal gelöst, muss das gesamte Teilstück ersetzt werden.

Fahrzeugwerbung ist die Visitenkarte Ihres Unternehmens im öffentlichen Raum und auf den Straßen Ihrer Stadt. Mit Hochleistungsfolien verwandeln wir Ihr Fahrzeug in einen mobilen Werbeträger mit hohem Wiedererkennungswert.

copyright emivo GmbH

Unsere Empfehlung

news-media Druck & Werbung

Stefan Rüter
Brassertstr. 122
45768 Marl

Fon: (02365) 20 217-0
Fax: (02365) 20 217-17

Weitere Themen:

Newsletter

Jetzt kostenlos registrieren und monatlich unsere neuen Praxistipps für den Mittelstand lesen. Sie erhalten neue Impulse und bleiben in über 30 Themenfeldern aus Recht, Steuern, Betriebswirtschaft, Marketing, Personal und Digitalisierung auf dem Laufenden.

Mitglied im Netzwerk werden

Drucken