05.09.2018

Die neue Video-Plattform in der Social-Media-Welt

Facebook Watch

© Artur Marciniec - Fotolia.com

Facebook Watch ist die neue Video-Plattform des führenden sozialen Netzwerks und soll in den nächsten Wochen nach einer Testphase in den USA auch in Deutschland freigeschaltet werden. Mit Watch will sich Facebook gegen YouTube von Google positionieren. Denn Videos werden im Internet immer beliebter. Sie sind auf Facebook bereits die zweithäufigste Anwendung nach dem Klick auf den Gefällt-mir-Button. Höchste Zeit also, dass Unternehmen sich mit Videomarketing beschäftigen.

Vorteile von Videos

Videos wirken emotional stärker als Texte und Fotos. Sie sind auch unterhaltsamer und können nach Bedarf und Zeit (on demand) angeschaut werden.

Video-Formate

Während Privatpersonen jederzeit Live-Situationen filmen und auf Facebook posten können, müssen Unternehmen seriöser und professioneller vorgehen. Videos sollten Teil einer Content-Marketing-Strategie sein. Folgende Formate bieten sich an.

  • Image-Video: Unternehmensporträts finden sich in den klassischen Imagevideos, die auf Kunden, Kapitalgeber, Öffentlichkeit oder potenzielle Mitarbeiter ausgerichtet sein können.
  • Ratgeber-Video: In kurzen Videos (2-3 Minuten) erläutern Experten einzelne Fachthemen, Anwendungshilfen oder Produkte, die sich durch Talks in professioneller Umgebung vertiefen lassen.
  • News-Video: Sie können Ihre regelmäßigen Firmennachrichten wie in der Tageschau als Video präsentieren (Firmen-TV).
  • Event-Video: Firmenveranstaltungen, Kongresse und Kunden-Events lassen sich gut in 2-Minuten-Videos zusammenfassen. Wichtig ist dabei, dass Sie gute Filmausschnitte wählen, eine Profi-Stimme einsetzen, kurze Statements (O-Töne) einbinden und mit Untertiteln und Musikuntermalung arbeiten.
  • Lern-Video: Seminare, Vorträge oder Produktschulungen können komplett aufgenommen und in Sequenzen wiedergegeben werden.
  • Unterhaltung: Unternehmen steigen im Rahmen des boomenden Content-Marketings sogar zunehmend in das Filmgeschäft ein und produzieren Dokumentationen oder Unterhaltungskurzfilme.

Umsetzung

Videomarketing wirkt aber nur, wenn grundlegende Kriterien beachtet werden. So sind selbstgedrehte Videos nicht immer die beste Wahl. Zwar ist Authentizität wichtig, aber Professionalität ist noch wichtiger. Videoprofis wissen, wie eine Story und ein Drehbuch aufgebaut werden, wie Aufnahmen durch Motivwahl, Beleuchtung, Sprecher und Schnitt glänzen, Urheberrechte beachtet werden und Präsentationen auf YouTube und anderen Social-Media-Plattformen funktionieren.

Neue Technologien

360-Grad-Videos sind der aktuelle Hype. Sie sind Grundlage für die virtuelle Realität (VR – Virtual Reality), in die mit speziellen Brillen (z. B. von Oculus Rift) eingetaucht werden kann. Sie lassen sich auch ohne VR-Brille ansehen und sind z. B. auf Facebook ein garantierter Klickbringer. Videos werden heute auch mit der höchsten Auflösung „4k“ produziert.

copyright emivo GmbH

Drucken