23.08.2018

Gilt das auch für Ihre Flotte?

LKW-Maut auf allen Bundesstraßen

© Christian Schwier - Fotolia.com

Seit dem 1. Juli 2018 gilt die LKW-Maut auf allen Bundesstraßen in Deutschland. Bisher mussten die Lastwagen ab 7,5 Tonnen nur auf einem Bundesstraßen-Streckennetz von 2.300 Kilometern Maut bezahlen. Nun gibt es keine Ausnahme mehr. Die LKW-Mautpflicht wurde auf das gesamte 39.000 Kilometer lange Bundesstraßennetz ausgedehnt.     

Mautpflicht prüfen

Die neue Mautpflicht gilt für alle Lastwagen, Transportfahrzeuge und Fahrzeugkombinationen mit einem zulässigen Gesamtgewicht ab 7,5 Tonnen. Betroffen sind nicht nur die Lastkraftwagen von Transportunternehmen, sondern auch viele Gewerbebetriebe wie Handwerker und Bauunternehmer. Sind diese mit einem 7,49 Tonnen schweren Fahrzeug unterwegs und nehmen noch einen Anhänger mit, überschreiten Sie 7,5 Tonnen und werden dann mautpflichtig. Schätzungen zufolge dürften rund 30.000 Unternehmen für 140.000 Fahrzeuge in Zukunft die Maut bezahlen. Die Kosten liegen zwischen 4.000 und 8.000 Euro pro Fahrzeug. Landwirtschaftliche Fahrzeuge sind in Sonderfällen von der Maut befreit. Unternehmen aus allen Branchen haben zu prüfen, ob ihre Fahrzeuge von der neuen Mautpflicht betroffen sind. Sie können sich nicht darauf berufen, von der Regelung nicht gewusst zu haben.

Kosten

Die Mauthöhe setzt sich zusammen aus der Anzahl der Fahrzeugachsen und der EURO-Norm des Motors. Wer einen LKW mit vier Achsen und einem EURO-4-Motor fährt, der zahlt pro Kilometer 14,9 Cent. Ein LKW mit vier Achsen und einem EURO-6-Motor kosten 11,7 Cent Maut pro Kilometer.   

Automatisch oder manuell einbuchen

Die automatische Mauterhebung mit der On-Board-Unit (OBU) ist ein komfortables Verfahren, mit dem die Maut erhoben und bezahlt wird. Die Fahrdaten werden verschlüsselt an das Rechenzentrum der Betreibergesellschaft Toll Collect gesendet. Einmal im Monat erhalten die Unternehmen eine Abrechnung mit Einzelfahrtnachweisen. Die OBUs stellt die Toll Collect kostenlos zur Verfügung. Der Einbau erfolgt über zertifizierte Werkstätten und Servicepartner.

Wer keine On-Board-Unit in seinem Fahrzeug hat, kann sich über sein Handy oder seinen PC im Kundenportal von Toll Collect registrieren und seine Strecke einbuchen. Zusätzlich stehen 1.100 neue Maut-Terminals an Raststätten, Autohöfen und Tankstellen für die Online-Einbuchung zur Verfügung. Die Einbuchungen sind bis zu 24 Stunden im Voraus möglich. Online eingebuchte Strecken können per App oder am Maut-Terminal storniert werden.

Kontrollen

Über 600 Kontrollsäulen überprüfen künftig auf den Bundesstraßen, ob die vorbeifahrenden Fahrzeuge mautpflichtig sind und ihre Gebühren bezahlen. Die blauen Kontrollsäulen sind vier Meter hoch und werden von vielen Autofahrern für „Blitzersäulen“ gehalten. Doch die teuren Fotos bekommen sie nicht.       

copyright emivo GmbH

Unsere Empfehlung

Regionalpartner

Tiemeyer-Buer GmbH & Co.KG

Claus Bessel
Lindenstrasse 107
45894 Gelsenkirchen

Fon: 02361/4042-610
Fax: 02361/4042-619

Drucken