03.04.2019

Energieeffizienz durch LED steigern

Beleuchtungs-Contracting

©Pittaya - stock.adobe

Alte Beleuchtungssysteme sind echte Energiefresser, die ein hohes Einsparpotenzial aufweisen. Wer seine alten Leuchtmittel durch neue und moderne LED-Technologie austauscht, kann seinen Energieverbrauch um bis zu 70 Prozent senken. Das ist vor allem für Unternehmen interessant, die große Büroflächen und Industrie- und Lagerhallen nutzen. Der Austausch kann kapitalschonend erfolgen, denn es gibt immer mehr Energiedienstleister, die Beleuchtungs-Contracting anbieten.  

Mehr als Leasing

Contracting leitet sich aus dem englischen „Contract“ ab. Es bezeichnet einen speziellen Vertrag (contract) zwischen einem Energiedienstleister und einem Unternehmen, der über die normale Energielieferung hinausgeht. Der Energiedienstleister (Contractor) stellt beim Beleuchtungs-Contracting vertraglich gesichert eine optimale Beleuchtung zur Verfügung.  

Contracting ist ein Outsourcing von Energieprozessen in Kombination mit kapitalschonendem Leasing. Es ist ein gängiges Modell, das in ähnlicher Form vor allem bei Geräten der Bürokommunikation wie Kopierer, Telefonanlagen und Computern häufig eingesetzt wird.  

Beim Beleuchtungs-Contracting umfasst die Leistung des Contractors in der Regel die Planung, Installation und Wartung der Beleuchtungsanlage. Das ist für Unternehmen von Vorteil, da sie keine eigenen Ressourcen vorhalten müssen. Der Austausch ist auch kapitalschonend, da der Contractor die Finanzierung der Anlage übernimmt. Dafür erhalten Sie als Unternehmer das Endprodukt: eine optimale Beleuchtung Ihrer Büro- und Produktionsstätten.

Energieeinsparung per Vertrag

Sie zahlen dem Contractor eine monatliche Vergütung. Verträge laufen in der Regel über 10 Jahre. Es gibt im Wesentlichen zwei verschiedene Modelle:

  • Beim Einspar-Contracting garantiert der Contractor eine festgelegte Energiekosteneinsparung.
  • Beim Liefer-Contracting steht die Versorgung mit dem Endprodukt „Nutzenergie“ im Mittelpunkt. Auch hier sind Einsparungen von bis 70 Prozent möglich.

Durch die Auslagerung aller Investitions- und Betriebsrisiken auf den Contractor wird dieser verpflichtet, die Energieeffizienz nachhaltig zu steigern. Der Contractor sorgt also durch seine Technik und Erfahrung selbst dafür, dass Sie nicht zu viel Strom verbrauchen.

Contracting ist auch deshalb vorteilhaft, weil Sie sich als Unternehmer/in auf Ihre Kunden und Kernprozesse konzentrieren können.

Contracting ist dann sinnvoll, wenn die Anlagen veraltet sind und ohnehin ausgetauscht werden sollen. Einsparpotenziale von mindestens 15 Prozent sollten das Ziel sein.

copyright emivo GmbH

Unsere Empfehlung

Partner

Mark-E Effizienz GmbH

Wetterstraße 111
58301 Herdecke

Fon: 0800. 123 1400

Drucken